fk_2

Stadtzeitungsartikel vom 14.2.2019 von Fritz Kropp – Heilbronn 4.0

Heilbronn 4.0

Digitalisierung, etc. – alles Begriffe, die derzeit in der Wirtschaft kursieren und mehr oder weniger in Anwendung sind.Was heißt das für die Stadt Heilbronn? Heilbronn als Konzern muss genauso agieren wie die freie Wirtschaft. Wir haben gerade mit ersten Schritten in Richtung Digitalisierung begonnen, ÖPNV per Smartphone, Parkleitsystem, ebenso Bürgerinformationen über die Internetseite der Stadt, Online-Stellung und Bearbeitung von Anträgen (www.heilbronn.de). Die Web-Seite wird immer„smarter“ und ist jetzt neu gestaltet. Verwaltungsstrukturen werden sich ändern – und müssen sich ändern. Das verlangt viel Überzeugung und vor allem „über den eigenen Schatten springen“ aller Beteiligten. Auch wir Stadträte müssen uns mit dieser Entwicklung anfreunden. Digitale Drucksachen verlangen eine andere Bearbeitungsmethode als Papier. Ausschreibungsverfahren und „Preisbindungen“ im Bauwesen dürften sich in den nächsten Jahren verändern bzw. aufgehoben werden. Bei all diesen enormen und dynamischen Veränderungen wird es sicher den einen oder anderen Aufschrei geben. Das war auch bei der Einführung des Automobils so. Also keine Angst: Bürger, Stadträte, Verwaltung und Ämter sitzen hier im selben Boot. Wir FREIEN WÄHLER beschäftigen uns mit dem, was Sie als Bürger beschäftigt, auch bei diesem Thema. Bei Fragen kommen Sie einfach in unsere Sprechstunden. FWV.Kropp@t-online.de

14. Februar 2019